11fach Ketten am Bahnrad?

23.06.2016

In einer Übereinkunft zwischen FES, dem Bund Deutscher Radsportler und Kappstein wurde beschlossen, einen neuen Antriebsstandard für Bahnfahrräder oder sog. Fixed Gear Bikes zu entwickeln. Der Sinn dahinter ist die Verbesserung der Aerodynamik, Reduzierung des Gewichtes und geringere Antriebsverluste. Nun präsentiert Kappstein diesen neuen Standart mit dem Namen „Pro Line“. Pro Line steht vorerst für das neu entworfene Ritzel und das Ruphus Kettenblatt, die in Gotha produziert werden. Die Neuerung beruht, wie auch schon beim round-teeth-design, auf der Verzahnung. Wir haben die Zahnform so angepasst und optimiert, dass es möglich ist, dieses Set up mit einer schmalen und viel leichteren 11-fach Kette zu fahren.


Die Herausforderung

Der alte Standard ist inzwischen historisch. Bisher hat sozusagen jeder Bahnfahrer und Fixed Gear Fahrer die dicken und schweren 1/2“ x 1/8“ Ketten genutzt. Doch warum? Warum verbaut man nicht schmalere Ketten? Weil die Entwicklung in diesem Bereich bis jetzt anscheinend nicht wirklich voran getrieben wurde! Wahrscheinlich hat auch der Eine oder Andere Bedenken, dass eine dünnere Kette nicht der massiven Kraft seiner Beine standhält. Aber stimmt das? Reißen dünnere Ketten bei hoher Belastung? Wie oft haben wir schon zerrissene 11-fach Ketten bei MTB Wettkämpfen gesehen, bei denen es mit extrem hohen Drehmomenten über Stock und Stein geht? Wie oft zerreißt eine 11-fach Kette bei der Tour de France während eines Sprints oder einer Bergetappe?


Was zu beweisen war

Das Berliner Labor FES, das Institut für Forschung und Entwicklung von Sportgeräten, ist bekannt für die sehr leichten und steifen Sportgeräte im Bahnradsport, Eisschnelllauf, Rudern und im Bobsport. Kaum ein Mensch hat die Möglichkeit, auf diesen sensationellen Geräten zu sitzen oder mit ihnen zu trainieren. FES hat sich im Rahmen eines Olympiaprojektes die selbe Frage gestellt und ging dem ganzen nach. Dabei stieß das Institut auf interessante Erkenntnisse in Bezug auf Ketten und deren Breite. Hochwertige 1/2“ x 1/8“ Ketten sind nachweislich reißfester und etwas steifer als schmalere Ketten, jedoch für den Menschen, selbst für Spitzenathleten, sind schmale Ketten mit purer Muskelkraft nicht zerstörbar und halten den Belastungen vollkommen stand. Die Kraft, die aufgebracht werden muss, um eine 11-fach Kette zu zerreißen, kann von einem Menschen auf dem Fahrrad nicht produziert werden. Selbst die Kette mit der geringsten Bruchlast riss erst bei einer Last von ca. 8,8t. Wenn man nun einen deutschen Sprinter, mit den vermutlich stärksten Beinen, als Testperson heranzieht, dann stellt man fest, dass dieser Sprinter ca. 2500N maximale Kraft für sehr kurze Zeit auf die Pedale aufbringen kann. Das ist ein gewaltiger Wert, aber umgerechnet entspricht das bei einem 53T Kettenblatt und einer 175mm Kurbel in etwa einer Kettenzugkraft von 4,1t. Selbst dieser Profi könnte diese Kette nicht zerreißen! Darüber hinaus besitzt jede Kette andere Eigenschaften, wenn man sich die Bruchlast, Steifigkeit und die Masse ansieht. FES hat ausführliche Tests durchgeführt, um sicherzustellen, dass auch 11-fach Ketten zuverlässig auf der Bahn genutzt werden können. Diese gewonnenen Daten bestärkten uns in unserem gemeinsamen Projekt, einen 11-fach Standard zu etablieren. Alles in allem wird der Vortrieb durch ein minimiertes Gewicht und einer besseren Aerodynamik optimiert. Kappstein nennt diese Produktlinie deshalb auch die „Pro Line“. Momentan testet die deutsche Nationalmannschaft im Ausdauerbereich die Verzahnung in Frankfurt/ Oder.


Die Lösung

Mit einem neu designten Kettenblatt namens Ruphus schließt Kappstein nun die Lücke und bietet neben dem Sprocket auch eine Lösung für die Kurbel an. Aus einer 5mm dicken 7075T6 Alu Platte wurde dieses steife und zudem auch sehr leichte Kettenblatt CNC gefräst. Durch sechs verschiedene Stufen entsteht eine interessante Optik die zum genaueren hinschauen einlädt. Mit 99 Gramm und einer hohen Steifigkeit ist dieses Kettenblatt eine Ansage für jeden der Anspruch auf Design und Performance legt. Auch für unsere Freunde aus der Fixed Gear Szene ist dieses Set up durchaus eine neue Möglichkeit, noch mehr aus sich heraus zu holen. Das 8bar Team um Stefan Schott fährt in der Saison 2016 dieses System im Training sowie im Wettkampf. Wir sammeln dabei Erfahrungen im professionellen Bahnradsport und in der Fixed Gear Szene. Die gewonnenen Erfahrungen fließen stetig in die Verbesserung unserer Produkte ein.

Das Design stammt von einem jungen Münchener Produktdesigner namens Rafael Krome der bereits für einen namhaften Automobilhersteller aus Bayern Projekte bearbeitet hat. Außerdem ist er Mitglied der berüchtigten Hardbraker Gang aus Hamburg. Wie auch die 8bar x Kappstein Kettenblätter, wird das Ruphus Kettenblatt in Thüringen gefräst, eloxiert und graviert. 100% Made in Germany.


Der Praxistest

Bereits seit zwei Jahren fahren eine Handvoll Top Sprinter aus Deutschland eine 9-fach Kette im Wettkampf, dabei kam es nie zum Riss. Also einigten wir uns gleich auf eine 11-fach Breite. Sven Meyer, der Bundestrainer im Ausdauerbereich auf der Bahn, strebt nach der absoluten Perfektion der Sportgeräte seiner Sportler. In den vergangenen Jahren hat man sich hauptsächlich auf die Aerodynamik und Steifigkeit des Rahmens und auf die Sitzposition konzentriert, seit kurzem spielt aber auch der Antrieb eine wichtige Rolle. Mit jedem Watt, den die Sportler einsparen können, wird der deutscher Vierer schneller und nähert sich neuen Bestzeiten und Rekorden. Mit einer 11-fach Kette mit einem Maß von 1/2“ x 11/128“, also einer breite von ca. 5,5mm statt 8-9mm erspart das zwischen 150-300 Gramm. Aber auch die Windschnittigkeit verbessert sich. Großes Ziel aller Beteiligten sind die Olympischen Spiele in Rio vom 05.-21. August. Das FES x Kappstein Kettenblatt wird exklusiv für den BDR produziert. Damit jedoch nicht nur unsere Profis mit dem Setup fahren können, bietet Kappstein ab Ende April das Kappstein Pro Line Set für Jedermann an. Fahren könnt Ihr diese Kombination mit jeder 11-fach Kette. 

<< zurück

AKTUELLES
NEWS

26.10.17 ProLine Fixed Gear Komponenten weiterhin auf Erfolgskurs!

„My legs are my gears!“ Auch im Jahr 2017 können...

20.06.17 RAD RACE FIXED42 WORLD CHAMPIONCHIPS 2017

Keine Bremsen, keine Gänge, keine Gnade!Bereits...

15.06.17 Sponsoringvertrag mit Olympiasiegerin Kristina Vogel unterzeichnet.

Wir freuen uns sehr verkünden zu dürfen, dass der...

WEBSHOP