Sprocket ProLine

Sprocket Pro Line

  • Round-Teeth-Design (neue Design Theorie)
  • 630er Edelstahl
  • 1.370" x 24 TPI Gewinde
  • Breite: 1/2" x 11/128" (11-fach Ketten)
  • CNC gefräst (höhere Präzision und Qualität)
  • extrem langlebig
  • lasergraviert
  • reduzierter Verschleiß an der Kette
  • erhöhte Kraftübertragung
  • 12T – 17T
  • sehr leicht (16T = 44 Gramm)

Auf Lager (Verkauf ab Lager)

Lieferzeit: 2-3 Tage

Preis: 56,95 €
Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten

* Pflichtfelder

Preis: 56,95 €
Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten

Produktbeschreibung

Das von Kappstein entwickelte „Sprocket“ verwirklicht eine neue Design Theorie. Aufgrund dieser neuen Formung ergeben sich zahlreiche Vorteile. Man kann deutlich erkennen, dass die Zähne etwas breiter und länglicher anmuten, Kappstein spricht von einem sogenannten round-teeth-design. Der Hersteller aus Thüringen verwendet für die Produktion dieser Track Sprockets nur besten Edelstahl. Dieser wird in CNC Fräsen, der neuesten Generation, verarbeitet. Die neue Design Theorie wirkt sich sehr materialschonend auf alle Komponenten aus. Die breiteren und abgerundeten Zähne bewirken eine optimale Kraftübertragung bei gesenkten Verschleiß. Durch die eingefassten Löcher (15T-17T) ist das Ritzel außerdem auch sehr leicht geworden. Bei 16 Zähnen wiegt es gerade einmal 44 Gramm. Eine wahre premium Komponente.

Die ProLine ist eine neue Linie, die speziell für den Leistungssport oder für extrem hohe Anforderungen entwickelt wurde. Alle Produkte, die mit dem Add-on „Pro Line“ versehen sind, wurden optimiert. Die Optimierung kann dabei auf verschiedene Bereiche fallen, denkbar sind u.a. Gewicht, Steifigkeit, Haltbarkeit, Funktionalität, Vergütung oder das Material. Das erste Produkt dieser Serie wird ein neues Ritzel sein, dass in Zusammenarbeit mit dem Institut für Forschung und Entwicklung von Sportgeräten (FES) entstanden ist. Hier wurde ein spezielles Ritzel entwickelt, welches für 11-fach Ketten optimiert wurde. Dieses Produkt wurde für die Deutsche Bahnrad Nationalmannschaft für die Olympischen Spiele in Rio 2016 entwickelt. Sowohl die Ausdauerfahrer als auch Sprinter fahren dieses Produkt im Training und im Wettkampf.